Jahreshauptversammlung 2018

des Tennisvereins Satrup e.V.

 

 

Martina Witt-Raav begrüßte alle Anwesenden am 01.03.2018 zur diesjährigen
Hauptversammlung im Satrup Krog.
 
Im Rückblick auf das Tennisjahr 2017 berichtet sie, dass beim Arbeitseinsatz der letzten Saison auf Platz 1 unsere Sprenkleranlage erneuert werden musste. Zudem wurde im Vorwege entschieden, eine Motorwalze anzuschaffen. Diese konnte somit auch gleich beim 1. Arbeitseinsatz ausprobiert werden, während diverse andere zum Arbeitseinsatz Erschienenen halfen, den Knick zur Straße herunterzunehmen. Nun kann man ungehindert auf unsere Plätze sehen.
 
Sodann wurde allen Anwesenden ein Imagefilm unseres Tennisvereins gezeigt, den Maidi, Hilde, Bianka und Claudia im Rahmen der auf Facebook aufgerufenen „Adidas Club Challenge“ zusammengeschnitten haben.
 
Im April erschien die 1. Auflage des von Frank Bobzien ins Leben gerufenen Vereinsheftes
„Vorteil TV Satrup“.
 
Zudem ging unsere neue Homepage an den Start. Für die kommende Saison würde sich Lena sehr über Berichte von Punktspielen freuen, damit diese auf unserer Internetseite und auf Facebook veröffentlicht werden können.
 
Darüber hinaus wurde im Mai ein Container angeliefert und mit Hilfe einiger Vereinsmitglieder und einem riesigen Kran an die richtige Stelle verfrachtet. Ein Dank gilt Ingrid Trumpf, die uns einen Kühlschrank gespendet hat.
 
Martina weist darauf hin, dass bei Punktspielen das Spielen auf den freien Plätzen möglich ist, es wird jedoch um Rücksichtnahme gebeten.
 
Frank Bobzien berichtet als Sportwart rückblickend, dass die Damen 30 im Winter in die Bezirksliga aufgestiegen sind sowie die Herren 40er in die Verbandsliga. In der diesjährigen Wintersaison sind 4
Mannschaften aktiv (eine Damen 30er, zwei Herren 40er sowie eine Herren). Im Sommer
waren 8 Mannschaften gemeldet, und zwar je eine Damen 30 sowie eine Damen 40, 2
Herren 40er, eine Herren sowie eine Junioren-, Knaben- und eine Mädchenmannschaft.
 
Neben den Punktspielen gab es ein Mixed-Turnier, ein Senioren-Kaffee mit Doppelmatches,
ein Cocktailturnier, 4 Tage Tennis-Intensiv im Mai sowie ein Tenniscamp über 3 Tage mit
zelten und Besuch der Karl-May-Spiele in Bad Segeberg. Den Abschluss bildete wieder der
Flens-Cup. Die Finalspiele wurden wetterbedingt in der Söruper Halle ausgetragen, gefeiert
wurde abends im „Angelner Autohuus“.
 
Für die zukünftige Sommersaison hat Frank je eine Damen 30er, 40er und 50er gemeldet, 2 Herren 40, eine Herren sowie wiederum eine Junioren-, Knaben- und eine Mädchenmannschaft.
 
Nachdem Jakob Harksen einen positiven Kassenbericht vorgestellt hatte, wurden Martina Witt-Raav als 1. Vorsitzende, Frank Bobzien als Sportwart, Claudia Höpner als Schriftführerin, Gerald Luckard als 3. Beisitzer sowie Karsten Höpner als Kassenrevisor – zukünftig neben Lena Polauke - wiedergewählt.
 
Martina äußerte, dass sie lediglich noch für 2 Jahre den Posten als 1. Vorsitzende besetzen möchte
und regt an, dass sich die Vereinsmitglieder Gedanken machen, wer ihren Posten dann
übernehmen könnte. Der/die zukünftige neue 1. Vorsitzende/r könnte vorab Martina bei der
Arbeit als 1. Vorsitzende unterstützen und sich in die Materie einarbeiten. Den Posten des 1.
Beisitzers hat nunmehr Uli Beuth übernommen. Da Elke Beuth für den Posten als
„Platzmanager“ nicht mehr zur Verfügung steht, erhält sie als Dank für ihre jahrelange
Tätigkeit einen Blumenstrauß. Außerdem hat Martina ihr ein kurzes Gedicht geschrieben, in
dem ihre Arbeit nochmals gewürdigt wird. Martina bittet Mitglieder, die sich für den Job des
Platzwartes zu interessieren, sich bei ihr zu melden und regt an, dass evtl. ein kleines Team
diesen Job übernehmen könnte.
 
Sodann wurden die Mitglieder umfangreich vom Vorstand über den Stand der Finanzierungs-
und Bauplanung unterrichtet, da es seit dem letzten Treffen ordentliche Fortschritte gegeben
hat. Um die Mitglieder immer auf den aktuellen Stand der für den Neubau nötigen
Spendengelder zu halten, hat Martina eine Spendenuhr gebastelt, auf der jeder
Spendeneingang hervorgehoben wird.
 
Da es bisher keine Regelung bezüglich der Gebühren für Azubis/Studenten/Schüler ab 18
Jahren gibt, wird von Seiten des Vorstands eine Gebühr in Höhe von 70,00 € vorgeschlagen.
Diese Regelung wird einstimmig bestätigt und greift ab dem 01.05.2018.
 
Nachdem Martin Martina als Dank für ihr Engagement einen Blumenstrauß überreicht hat,
wird abschließend bezüglich der anstehenden Arbeitseinsatztermine darauf verwiesen, dass
diese in der vereinsinternen WhatsApp-Gruppe bekannt gegeben werden.
 
                                                                                                                                                 Claudia Höpner
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tennisverein Satrup e.V.